Eikel Kraftfahrzeugtechnik GmbH & Co. KG


1932 gründeten Heinrich und Theodor Eikel die Firma Eikel als Zylinder- und Kurbelwellenschleiferei. Durch die positive wirtschaftliche Entwicklung wurden die Räumlichkeiten schnell zu klein, so dass die Firma schon zwei Jahre später in neue Räumlichkeiten in der Bahnhofstraße umzog. Auch 1937 waren die Betriebsräume wieder zu klein und man vergrößerte sich erneut in die Balhornstraße 16. Aufgrund der Bombenangriffe in Paderborn verlegte man die Räume nach Salzkotten. Da aber weiterhin eine gute Verbindung nach Paderborn bestand, errichtete man 1960 einen Neubau in der Balhornstraße 29-31 und 1961 wurde dort der Betrieb aufgenommen. Hier kam, wenn auch in bescheidenen Anfängen, der Ersatzteilhandel hinzu. Rund 20 Jahre reichte das Gebäude aus, doch durch die rasante Entwicklung des Ersatzteilgeschäftes wurde auch dieser Standort schnell zu klein. 1978 begannen die Inhaber als einer der ersten Gewerbebetriebe mit der Planung eines neuen Standortes am Frankfurter Weg, der wegen der besonders guten Verkehrsanbindung schnell das Rennen gemacht hatte. Heute, nach 80 Jahren insgesamt und nach 31 Jahren am Frankfurter Weg, besteht das Geschäft ausschließlich aus dem Handel mit Kfz-Ersatzteilen und –Zubehör, Reifen und Felgen und Fahrrädern. Auf einer Gesamtlagerfläche von über 4 000 m² verfügt die Firma Eikel über ein Sortiment von über 35 000 verschiedenen Artikeln. In einem modern gestalteten Verkaufsraum von über 900 m² findet der Kunde alles: ,,rund ums Auto“ und ,,rund ums Fahrrad“ - in einer angenehmen Atmosphäre präsentiert. Zur Zeit stehen über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Paderborn und Soest bereit, fast alle Kundenwünsche zu erfüllen. Und nicht zu vergessen: über 100 kostenlose Parkplätze stehen für die Kunden zur Verfügung.

« zurück zur Übersicht

Das neue Video ist fertig . . . klickst Du hier. X